Thermen-Test Bad Aibling: Kugeliges Sauna-Vergnügen

Romantische Nachtansicht: Therme Bad Aibling. Foto: Therme Bad AiblingRomantische Nachtansicht: Therme Bad Aibling. Foto: Therme Bad Aibling

Für Sauna-Fans ist Bad Aibling durchaus eine Reise oder einen Zwischenstopp wert. Der Eingangsbereich der Therme Bad Aibling sieht zwar unspektakulär aus, aber darauf kommt es schließlich nicht an: Es geht um Innenleben. Das wiederum kann sich sehen lassen und stellt auch Menschen zufrieden, die schon einige andere Bäder gesehen haben. Eine gute Ergänzung ist der gut ausgestattete Wohnmobil-Parkplatz, den wir bei unserem Thermen-Test in Bad Aibling ebenfalls ausprobierten.

Therme Bad Aibling: Angenehme Preisgestaltung

Wie immer ist Saunen in Thermen kein billiges Vergnügen. So kostet in der Therme Bad Aibling die Tageskarte für den Schwimm- und Saunabereich 29 Euro. Angenehm ist allerdings, dass der Sauna-Bereich zu einem etwas günstigeren Preis auch separat buchbar ist (Tageskarte 24 Euro). Senioren zahlen weniger. Eine Übersicht aller Eintrittspreise findet ihr im unten stehenden Foto. Der Wohnmobil-Stellplatz kostet 15 Euro pro Nacht und ist gut 150 Meter vom Eingang entfernt. 

Kuschlige Ruheräume in der Therme Bad Aibling. Foto: Therme Bad Aibling

Therme Bad Aibling: Großes Saunen-Angebot

Natürlich wäre es unfair, die Therme Bad Aibling mit der Therme Erding zu vergleichen. Erding ist einfach der Maßstab für die absolute Oberklasse des Saunens. Dort allerdings kostet die Tageskarte für den Saunabereich inzwischen 48 Euro. Ein stolzer Preis! Wir vergleichen daher die etwas kleineren Thermen untereinander und zusätzlich ihre Kompatibilität für Wohnmobil-Besucher.

In Bad Aibling ist alles ein wenig übersichtlicher als in den ganz großen Thermen, und trotzdem ist das Angebot beachtlich: Eine Rosenquarz-Sauna, ein Aromaticum, eine Eukalyptus-Dampfsauna, das Dampfeisbad, die Soleinhalation, das Salzdampfbad und drei Saunen im Außenbereich sind eine Auswahl, die auch an einem kompletten Saunatag nicht zu bewältigen sind. Ein absolutes Muss war bei unserem Thermen-Test in Bad Aibling die Bootshaussauna, die auf dem angrenzenden Flüsschen schwimmt – sehr cool! 

Die Blockhaussauna: Therme Bad Aibling. Foto: Therme Bad Aibling
Die Blockhaussauna: Therme Bad Aibling. Foto: Therme Bad Aibling

Therme Bad Aibling: Die Kugeln sind eine Schau

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist die spektakuläre Optik. Das gesamte Bad wird von hohen, weißen Kuppeln geprägt. Sie haben den Vorteil, dass gerade die Badelandschaft in sich unterteilt und abgegrenzt wird. Der in Freizeit-Bädern oft unerträgliche Lärmpegel eines großen Raumes bleibt daher meist aus. In den teils stylish ausgeleuchteten Kuppeln sind mal kleinere Becken, mal ein Whirlpool zu finden, von Wasserliegen aus zu betrachtende Lichtspiele oder beruhigende Unterwassermusik. Eine sehr schöne Idee des Architekturbüros Behnisch, das einst auch das Münchner Olympiastadion entworfen hat. 

Viel Grün in der Therme Bad Aibling. Foto: Therme Bad Aibling
Viel Grün und rechts das große Saunahaus in der Therme Bad Aibling. Foto: Therme Bad Aibling

Therme Bad Aibling: Moorzeremonie

Als traditionsreiches Moorheilbad galt Bad Aibling schon immer. Konsequenterweise findet daher in einer der Kuppeln die „Aiblinger Moorzeremonie“ statt (7 Euro). Der Saunameister verteilt das Moor an die Gäste, die es auf den Körper auftragen. Anschließend geht es in das 40 Grad warme und nach Kräutern duftende Dampfbad. 15 Minuten später schalten sich die Duschen oberhalb der Sitzplätze ein und spülen den Moorschlamm wieder ab. Die Saunameister empfehlen 30 Minuten Ruhezeit nach der Moor-Zeremonie.

Therme Bad Aibling: Fotos: Gerhard von Kapff
Therme Bad Aibling: Fotos: Gerhard von Kapff

Therme Bad Aibling: Lange besetzte Liegen

Der gepflegte Garten mit dem großen Tauchbecken und den teilweise in Nischen platzierten Liegestühlen runden den positiven Gesamteindruck ab. Ein wenig Luft nach oben wäre dagegen bei den Ruheräumen. Zum einen räumten die Bademeister mit Handtüchern reservierte Liegen nicht ab, so dass etliche Liegeplätze an den großen Fenstern zum Garten schon morgens blockiert werden und stundenlang leer bleiben. Was die ungeklärte Frage erlaubt, wo sich eigentlich diese Menschen die ganze Zeit über aufhalten? Zum anderen ist der einzige Raum, in dem absolute Stille herrschen soll, weitgehend fensterlos. 

Therme Bad Aibling: Fotos: Gerhard von Kapff
Therme Bad Aibling: Fotos: Gerhard von Kapff

Abstriche bei Gastronomie

Die Gastronomie kann schon aufgrund der hohen Preise (Kaffee 3 Euro, großer Kaffee 3,90 Euro) nur teilweise zufrieden stellen. Wenn das Nachwürzen eines etwas faden Thai-Currys nicht möglich ist, weil in der Küche kein Chili vorhanden ist, muss die Frage erlaubt sein, ob es sich für den ambitionierten Preis um ein Fertigprodukt handelt (13.50 Euro mit gebratenen Putenstreifen, vegan 10,50 Euro). Die meisten anderen Speisen der aufgrund Corona reduzierten Speisekarte wie Schnitzel, Backfisch oder Pommes kamen ohnehin aus der Fritteuse. Qualitativ nichts zu Meckern gab es dagegen an den Salaten (griechischer Salat 10,50 Euro). Die Spaghetti haben wir nicht probiert, der Cheeseburger mit Pommes war groß und in Ordnung – was man für 13,90 Euro aber auch erwarten darf. Positiv fiel das freundliche Personal und die schnelle und professionelle Bedienung am Tisch auf. Respekt – das bekommt nicht jeder so hin. 

Die Speisekarte 

Therme Bad Aibling: Fotos: Gerhard von Kapff
Therme Bad Aibling: Fotos: Gerhard von Kapff

Das Fazit: Vier von fünf Sternen

Fazit: Die 2005 gebaute und 2015 sanierte und erweiterte Therme Bad Aibling ist eine Empfehlung für einen entspannen Saunatag. Die Anzahl der Saunen und Dampfbäder ist absolut ausreichend, abgesehen davon sind sie thematisch sehr abwechslungsreich. Ein besonderes Erlebnis sind die Becken in den Kuppeln. Es lohnt sich, in jeder zumindest kurz einmal zu verweilen. Ausnehmend freundlich und professionell war bei unserem Besuch auch das Bad- und Saunen-Personal. Zusammengefasst erhält die Therme Bad Aibling vier von fünf Camping-und-Wohnmobil.de-Sternen. Abzüge gab es für die einfallslose Gastronomie und die reservierten Liegen im Ruhebereich.

Therme Bad Aibling: Fotos: Gerhard von Kapff
Therme Bad Aibling: Fotos: Gerhard von Kapff

Positiv:

– Anzahl der Saunen

– Bootshaussauna

– Freundliches Personal

– Gut gepflegte, saubere Anlage

Negativ:

– mit Handtüchern reservierte Liegen

Therme Bad Aibling: Fotos: Gerhard von Kapff
Therme Bad Aibling: Fotos: Gerhard von Kapff

Links: 

Wie ist die Therme: Unser unabhängiger Test

Thermen-Homepage

Anfahrt

Adresse und Telefonnummer.

Lindenstraße 32, 83043 Bad Aibling

Öffnungszeiten:

Geschlossen ⋅ Öffnet um 10:00

Telefon08061 9066200

Anmeldung für unseren Newsletter

Versprochen: Unsere Newsletter kommen selten und nur zu vernünftigen Anlässen.

Die Datenschutzerklärung sowie das Impressum hast du gelesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.