Campingplatz-Test: Camping Bergamini – klein, gemütlich und ein cooler Pool

Klasse: Der Pool auf dem Camping BergaminiKlasse: Der Pool auf dem Camping Bergamini

Ein herrlicher Pool, der in den Gardasee zu münden scheint, eine Bar mit Terrasse über dem See und viel Ruhe. Camping Bergamini, nördlich von Peschiera del Garda direkt am See gelegen, ist ein kleiner, gemütlicher Campingplatz, der vor allem Familien anspricht. Er ist der erste Zwischenstopp unseres Campingplatz-Testes am Gardasee. In den nächsten Texten folgen auf unserer kleinen Rundreise im Süden des Gardasees Camping Fornella in San Felice del Benaco und Camping La Rocca in Bardolino.

Blick auf den gekiesten Teil des Strandes

Camping Bergamini: Himmlische Nachtruhe

Die Nachtruhe ist im Camping Bergamini auf jeden Fall sicher: Wir haben in 30 Jahren Camping noch keinen Platz erlebt, der bei einer nahezu vollen Auslastung ab 22 Uhr komplett in den Schlaf versank. Kaum jemand sitzt jetzt draußen, alles ist ruhig. Die Kinder schlafen ohnehin schon und sammeln Kraft für den morgigen Strand- und Pooltag.

Camping Bergamini: Stylishe Bar und sanierte Sanitärbereiche

Giovanna Gregori führt den Platz. Sie hat den Poolbereich mit den beiden spektakulären Becken renovieren lassen, die Bar mit dem angeschlossenen Restaurant (und einer allerdings sehr kleinen Speisekarte) umgestaltet. Alles ist modern, stylish, fast mondän. Wie es sich für einen Vier-Sterne-Platz eben gehört. Auch die Sanitäranlagen wurden modernisiert und werden so regelmäßig gereinigt, dass es nichts zu kritisieren gibt. 

Sanierter Sanitärbereich des Camping Bergamini
Sanierter Sanitärbereich des Campings Bergamini

Camping Bergamini: Nüchterner Strandbereich

Nicht besonders attraktiv sind allerdings der Zugang zum Strand sowie der neu gestaltete, gekieste Strandbereich. Da rechts und links der Treppen hinunter zur Promenade Mobilhomes mit Seeblick stehen, würden die vorbei gehenden Campinggäste fast auf der Terrasse stehen. Die Ausgänge sind deshalb abgesperrt – wer zum Strand will, muss an der Straße entlang. Wobei die Beschreibung „wenig befahrenes Sträßchen zu einem Parkplatz“ besser passen würde als das Wort Straße – und nach 30 Metern ist man schon am Wasser. Kein Problem also. 

Der direkt unterhalb des Platzes liegende Strandbereich besteht aus Kies – das muss man mögen – und hat keinerlei Schatten. Kleiner Tipp: Anstatt am Parkplatz links zu gehen, einfach ein paar Meter nach rechts laufen. Dort sind Wiesen, Bäume, Schilf, die Atmosphäre ist zum Wohlfühlen auch für einen langen Strandtag mit der Familie. 

Camping Bergamini: 69 Stellplätze

Wer außerhalb des Campingplatzes Bergamini essen gehen möchte, findet nach ein paar Gehminuten rechts und links des Platzes am Seeufer einige Restaurants. Die Campingplatzbetreiber geben auch Tipps, wo es besonders gut schmeckt.

Camping Bergamini verfügt derzeit über 69 parzellierte Plätze (60-80 Quadratmeter), und 52 Mobilehomes- und Bungalows. Interessant auch: Der Campingplatz gehört der Vereinigung LagodiGardacamping.com an. Das bürgt für eine gute Qualität sowohl von den Einrichtungen auf dem Platz als auch für ein vor Ort erkennbares Umweltbewusstsein.

Die beiden Verantwortlichen des Campingplatzes:, Cristina Pachera (link) und Giovanna Gregori.
Die beiden Verantwortlichen des Campingplatzes:, Cristina Pachera (links) und Giovanna Gregori.

Camping Bergamini: Erkennbares Öko-Konzept

Unter anderem wird ausschließlich grüner Strom aus erneuerbaren Energien genutzt, der Warmwasserverbrauch zu 85 Prozent durch Sonnenenergie erzeugt, 70 Prozent des Abfalls recycelt. Im Supermarkt und Restaurant sind weitgehend Bioprodukte zu finden. „Momentan gehören unserer Vereinigung 18 Plätze zwischen Bardolino und San Felice del Benaco an“, sagt Elena Oppizzi, die Pressesprecherin von lagodigardacamping.com: „Wir wollen gemeinsam eine hohe Qualität für die Urlauber anbieten.“

Wichtig für die Vor- und Nachsaison: Das Poolwasser kann temperiert werden.

Gemütliche Atmosphäre im Camp

Camping Bergamini: Klein, aber gemütlich

Fazit: Wer einen gut geführten, kleinen, gemütlichen Campingplatz mit hohem Niveau sucht und vom Schwimmbad aus den atemberaubenden Blick auf den Monte Baldo genießen will, ist auf dem Camping Bergamini richtig. 

Gemütliche Atmosphäre im Camping Bergamini
Tolle Aussicht im Camping Bergamini. Alle Fotos: Gerhard von Kapff

Die WEBSEITE des Camping Bergamini

Preise: Ende Juli 2 Personen plus Stellplatz ca. 48 Euro pro Nacht.

Camping Bergamini, Strada Bergamini, 51 – San Benedetto – 37019 Peschiera del Garda

+39 045 7550283. info@campingbergamini.it

Weitere Campingplätze auf unserer kleinen Rundreise in den Süden des Gardasees sind Camping Fornella und Camping La Rocca.

Wie der Platz Bergamini gehören die von uns ebenfalls getesteten Camping Fornella und Camping La Rocca dem Verbund lagodigardacamping an. Infos über die Vereinigung, der laut Pressesprecherin Elena Oppizzi derzeit 18 Plätze zwischen Bardolino und San Felice del Benaco angehören, gibt es HIER.

Weitere Stellplätze findet ihr HIER, eine Packliste HIER

Anmeldung für unseren Newsletter

Versprochen: Unsere Newsletter kommen selten und nur zu vernünftigen Anlässen.

Die Datenschutzerklärung sowie das Impressum hast du gelesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.