Campingplatz-Test: Camping Fornella – Fünf Sterne, die verdient sind

Camping Fornella Strandbereich mit RestaurantCamping Fornella Strandbereich mit Restaurant

Auszeichnungen kann man sich nicht aussuchen, man muss sie sich erarbeiten. Schon aus diesem Grund waren wir gespannt, was der laut Pincamp (ADAC) beliebteste Campingplatz Italiens im Jahr 2020, Camping Fornella am Gardasee, bei unserem Test zu bieten hat. 

Wir von Camping-und-Wohnmobil.de haben im Juni 2021 drei Campingplätze getestet: Den kleinen Camping Bergamini bei Peschiera del Garda, den mittelgroßen Platz La Rocca am quirligen Ostufer des Sees und eben den genau auf der gegenüberliegenden Seeseite liegenden Fornella.

Camping Fornella, einer von zwei Pools
Camping Fornella, einer von zwei Pools

Camping Fornella: Die Schranke erkennt den Gast

Camping Fornella ist der größte der getesteten Plätze und besitzt als Einziger fünf Sterne. Ist das gerechtfertigt? Wir sind gespannt. Der erste Eindruck ist bereits sehr positiv. Die Rezeptions-Angestellten sind schnell und routiniert, das Autokennzeichen wird bei der Einfahrt abgescannt und dient als Schrankenöffner. Kein Warten also wie anderswo, bis irgendjemand in der Rezeption erkennt, dass da jemand rein- oder rauswill. Die Schranke öffnet sich automatisch.

Camping Fornella, Stellplatz mit Terrasse und Grill
Camping Fornella, Stellplatz mit Terrasse und Grill

Camping Fornella: Stellplatz mit Grill und Terrasse

Die Stellplätze könnten unterschiedlicher nicht sein. Da der sehr große Campingplatz auf vielen Ebenen liegt, ist die Charakteristik der Stellplätze ebenfalls sehr unterschiedlich. Während der nördliche Teil große, ebene Plätze auf einem weitflächigen Grund bietet, gibt es auf der anderen Seite der Pools – sie trennen den Platz in zwei Teile – Stellplätze auf verschiedenen Ebenen. Die einen liegen direkt am Wasser, andere auf Terrassen. Die luxuriöseren Stellplätze, die teilweise mit einer eigenen, möblierten Holzterrasse und einem Grill ausgestattet sind, fassen zum Teil auch Riesenmobile in der Größe von Reisebussen. Alles kein Problem auf dem Camping Fornella – allerdings ist die Anzahl dieser Riesenplätze begrenzt. Dennoch wirkt der Campingplatz schon aufgrund der Aufteilung in zwei Zonen und der vielen Ebenen auf den ersten Blick übersichtlich und gemütlich.

Camping Fornella, Stellplatz mit Terrasse und Grill
Camping Fornella, Stellplatz mit Terrasse und Grill

Camping Fornella: Viele Mobilhomes mit Seesicht

Dass Fornella neben den vielen Mobilhomes speziell auf Wohnmobile ausgelegt ist, liegt wohl auch daran, dass Sigmar Cavazza, der Mit-Besitzer und Betreiber des Platzes, selbst ein Wohnmobil fährt. Schön am Rande: Etliche Plätze sind mit einem Sichtschutz aus Weinreben ausgestattet. „Die Trauben sind für die Gäste da“, sagt Cavazza: „Sobald sie reif sind, sind sie sofort weg.“ Zum Thema Mobilhomes: Es gibt sie in allen Größen, vom Zweimann-Mobilhome bis zu Familienhäusern. Viele besitzen direkten Seeblick, alle eine möblierte Terrasse aus Holz.

Camping Fornella: Edle Optik im Sanitärbereich

Der Platz ist sehr gepflegt, ebenso die Waschhäuser. Vor allem die neuen Sanitäranlagen mit ihrer edlen Optik, hochwertigen Fliesen und Einzelkabinen könnten auch im Wellnessbereich eines hochklassigen Hotels zu finden sein. Putzig: Die „Waschräume“ für Kinder. Alles in der richtigen Kindergröße, farbenfroh, aber ebenso edel wie die anderen Elemente der Anlage. Fünf Sterne eben, es ist sofort zu erkennen, dass hier an gar nichts gespart wurde. Wer dennoch seinen privaten Bad-Bereich will, kann ihn dazu buchen: Es gibt auch Stellplätze mit eigener Dusche und Toilette.

Trinkwasserautomat, Camping Fornella
Gardasee-Trinkwasser aus dem Automaten. Foto: Gerhard von Kapff

Camping Fornella: Ein Prosit mit Gardaseewasser

Ein paar beachtliche Details fallen rund um den Supermarkt auf. Vor dem Eingang des modernen, hellen und luftigen Gebäudes steht ein Wasserautomat. Für 30 Cent kann man sich hier eineinhalb Liter stilles oder aufgesprudeltes Wasser in eigene Flaschen zapfen. „Wir wollten dazu beitragen, Plastikflaschen einzusparen. Außerdem sehe ich nicht ein, dass Wasser von einem Ende Italiens zum anderen gefahren wird, wenn wir es vor Ort selbst haben“, sagt Cavazza: „Es ist außerdem Gardaseewasser, das wir hier ausschenken. Die Filteranlagen und die Apparate sind wirklich teuer. Aber das Wasser wird so aufbereitet, dass es erstklassiges Trinkwasser ist und hilft außerdem, die Umwelt zu schützen.“ Eigentlich, sagt Cavazza, „war das Ziel, umweltbewusst zu handeln, als wir den Apparat aufgestellt haben. Jetzt bin ich überrascht, dass wir trotz trotz des günstigen Preises sogar noch etwas daran verdienen.“ Eine perfekte Kombination aus Umweltschutz, Dienstleistung und Rentabilität also.

Meeresfrüchte-Spaghetti - notfalls, wie hier - to go. Weil Fußball lief.
Meeresfrüchte-Spaghetti – notfalls, wie hier – to go. Weil Fußball lief.

Camping Fornella: Die Spaghetti mit Meeresfrüchten sind ein Traum

Der Umweltschutz spielt auf dem Camping Fornella eine große Rolle. Cavazza überlegt ständig neue Konzepte und versucht unter anderem, Plastik wo immer möglich zu verbannen, Solarenergie zu nutzen und im Supermarkt Produkte aus der eigenen Landwirtschaft anzubieten. Bei unserem Besuch überraschten uns zum einen die für einen Campingplatz sehr moderaten Preise, zum anderen schuf das fröhliche, schnelle und kompetente Team des Supermarktes eine ungewöhnlich positive Einkaufsatmosphäre. Auch die Preise in der Campingplatz-Pizzeria sind trotz hoher Qualität sehr angemessen, die meisten Pizzen kosten deutlich unter zehn Euro. Etwas teurer, aber ein wirklicher Tipp sind übrigens die Spaghetti mit Meeresfrüchten für 14,90 Euro. Von der Riesenportion mit der gigantisch leckeren Sauce werden aber auch zwei Erwachsene locker satt. 

Fisch ganz frisch aus dem Gardasee. Foto: Gerhard von Kapff
Fisch ganz frisch aus dem Gardasee. Foto: Gerhard von Kapff

Camping Fornella: „Gäste nicht ausrauben“

Interessante Antworten gibt Sigmar Cavazza auf die Frage, warum die Preise im Supermarkt und im Restaurant nicht – wie auf vielen anderen Plätzen – höher sind. „Wir wollen unsere Gäste möglichst im Platz halten, also müssen wir vernünftige Preise haben“, sagt Cavazza und ergänzt: „Wir wollen die Leute schließlich nicht ausrauben. Außerdem hätten wir gerne, dass sie im nächsten Jahr wiederkommen.“

Mega-Platz für die ganz großen Wohnmobile. Foto: Gerhard von Kapff
Mega-Platz für die ganz großen Wohnmobile. Foto: Gerhard von Kapff

Camping Fornella: „Teure Plätze sind sofort weg“

Die günstigsten Stellplätze kosten im Juli für zwei Personen mit Wohnmobil pro Nacht ca. 45 Euro, ein Komfort-Platz mit Grill und überdachter Holzterrasse, Wasser- und Abwasseranschluss 57 Euro. „Ich weiß, wir sind nicht billig“, sagt Cavazza: „Aber wir bieten auch den Komfort eines Fünf-Sterne-Platzes. Abgesehen davon ist der Preis normalerweise nicht das entscheidende Argument, wenn sich die Gäste für einen Fünf-Sterne-Platz entscheiden.“ Im Gegenteil: „Die teuersten Stellplätze sind normalerweise am schnellsten vergeben.“

Camping Fornella: Spa mit Seeblick-Sauna

Ganz neu auf Fornella ist der große Spa-Bereich mit Massagebereich, für den ein alter Bauernhof auf dem Gelände aufwändig umgebaut und saniert wurde. Ein Fitnessbereich, ein Hallenbad, mehrere Saunen mit Seeblick, ein Dampfbad und Ruheräume mit Blick auf den Gardasee gehören dazu. Vom Stil und Niveau her herrscht auch hier der Standard eines neuen Vier- bis Fünfsternehotels.

Weiter geht es mit Teil 2 des Tests: Campingplatz Fornella HIER.

Wie der Platz Bergamini gehören die von uns ebenfalls getesteten Camping Fornella und Camping La Rocca dem Verbund lagodigardacamping an. Infos über die Vereinigung, der laut Pressesprecherin Elena Oppizzi derzeit 18 Plätze zwischen Bardolino und San Felice del Benaco angehören, gibt es HIER.

Weitere Stellplätze findet ihr HIER, eine Packliste HIER

Anmeldung für unseren Newsletter

Versprochen: Unsere Newsletter kommen selten und nur zu vernünftigen Anlässen.

Die Datenschutzerklärung sowie das Impressum hast du gelesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.